Magazin  |  Forum  |  DE  |  AT  |  CH
Dienstleistersuche nach PLZ
PLZ eingeben*    
* bitte mindestens 2 Stellen eingeben
 ‹ zum Hochzeitsblog
Hochzeitsdessous - Unten und oben hui!
fotolia.com - tatiana1987
Bei einer Hochzeit muss auch das geplant werden, was nicht jeder zu Gesicht bekommt. Die Rede ist von schicken Hochzeitsdessous, welche am Abend sicherlich für einige prickelnde Stunden sorgen werden. Allerdings sollte man bei Hochzeitsdessous nicht einfach zu dem Sport-BH und dem Baumwollhöschen greifen, die jeden Tag zum Einsatz kommen. Bei der Hochzeit darf es ruhig ein wenig extravaganter sein und die Dessous müssen auch noch etwas hermachen. Die Braut kann sich zwischen sexy, romantisch, aufregend oder aufreizender Unterwäsche entscheiden. Heute gibt es auf den Markt viele Möglichkeiten, was unter dem Kleid getragen werden kann. Die wichtigste Faustregel in diesem Bereich ist: Die Hochzeitsdessous müssen zum Brautkleid passen. Niemand möchte die störenden BH-Träger unter dem Kleid hervorblitzt sehen. Am besten wird direkt das Hochzeitskleid mit den Dessous erworben. Insofern ergänzen sich Kleid und Unterwäsche in Schnitt, Farbe, Stil und Stoff.

Für jeden das Richtige
Man könnte sich für den klassischen weißen Büstenhalter und Slip entscheiden oder man wählt eine ausgefallene Korsage oder ein schickes Mieder. Sogar extravagante Hochzeitsdessous sind im Trend können nach den Feierlichkeiten das Feuer der Leidenschaft entfachen. Neben der Unterwäsche sollten Sie auch einen Blick auf die Dessous-Accessoires werfen. Darunter fallen verspielte Strümpfe mit Spitze oder ein süßes Strumpfband. Allgemein gilt, man muss sich in seinen Dessous wohlfühlen und sie dürfen nicht unter dem Kleid zu sehen sein. Generell ist von dunkelfarbigen Dessous abzuraten. Diese können sich schnell unter einem weißen Kleid abzeichnen und die gesamte Hochzeitsgesellschaft sieht die Unterwäsche. Am besten sind leichte Creme- oder Pastellfarben. Wichtig ist, dass Ober- und Unterteil farblich aufeinander abgestimmt sind.

Die besten Tipps für den Hochzeitsdessouskauf

1. Teste verschiedene BHs
Schon beim Kauf sollte man sich über ein Rückgaberecht informieren und eine kleine Auswahl anprobieren. Insofern kann man den richtigen BH finden. Bestenfalls lässt man sich von der Verkäuferin beraten und wählt die Unterwäsche, in der man sich wohl fühlt. Zuhause sollte man sich genügend Zeit nehmen den sicheren Halt beim Tanzen und die Bequemlichkeit auszuprobieren.

2. Auf die Anprobe vorbereiten
Die Dessous sollten bei der Brautkleid-Anproben mitgenommen werden. Somit kann schon vorher ausgetestet werden, welches Brautkleid zu den Dessous passt. Selbstverständlich können beide Punkte auch auf einmal abgehakt werden.

3. Die Dessous prüfen
Ein paar Tage vor der Hochzeit sollte noch einmal das komplette Outfit angezogen werden. Hierbei kann man überprüfen, ob wirklich die richtige Wahl getroffen wurde. Die Dessous sollten der Figur schmeicheln und den Schnitt des Brautkleides unterstützen. Die Strümpfe müssen bequem sein und nichts darf unter dem Brautkleid durchscheinen.

4. Die perfekten Strümpfe
Verführerische Beine sind auf einer Hochzeit nicht zu unterschätzen. Man hat die Auswahl zwischen Strumpfhosen, lange Strümpfen oder Kniestrümpfen. Am besten sind halterlose Strümpfe, da man diese am späten Abend ohne Probleme ausziehen kann. Bei den Strümpfen kann man sich auch an den Vorlieben des Partners halten.

5. Vorbereitung ist alles
Bei einer Hochzeit läuft nicht immer alles glatt und deswegen sollte man mit einplanen, dass man mehrere Strumpfhosen benötigt. Praktischerweise hält die Trauzeugin ein paar neue Strümpfe bereit. Auch weitere Wäschesets sind von Vorteil, falls es zu einem Problem kommen sollte. Sicherlich kann somit der große Tag kommen, welchen man mit der perfekten Unterwäsche begegnen wird.





Alles zur Hochzeit - finde Deine Hochzeitsdienstleister in Deutschland, Österreich und der Schweiz
© 2009-2012, www.alles-zur-hochzeit.de/ch/at - Alle Inhalte unterliegen unserem Copyright.

Impressum  |  Datenschutz