Magazin  |  Forum  |  DE  |  AT  |  CH
Dienstleistersuche nach PLZ
PLZ eingeben*    
* bitte mindestens 2 Stellen eingeben
 ‹ zum Hochzeitsblog
Der schönste Tag im Leben und dann? Tipps für die Organisation der Flitterwochen

Wohin soll die schönste Reise des Lebens hingehen? Sie haben sich sicher schon Ihre Gedanken gemacht, welche Ziele für Ihre Hochzeitsreise infrage kommen. Ob Traumstrände auf Bali, auf den Spuren der Azteken durch Mexiko oder ein Luxus-Städteaufenthalt in New York – dieser Urlaub soll etwas ganz Besonderes werden. Natürlich gehört neben der Auswahl des Reiseziels eine sorgfältige Planung rund um die gesamte Reiseorganisation dazu. Machen Sie dies bitte nicht in Eigenregie, sondern lassen Sie sich von einem fachkundigen Reisebüro, einer Agentur oder Ihrem Wedding Planner dabei unterstützen. Schließlich haben Sie mit der Organisation des schönsten Tages im Leben bereits genug zu tun. Damit nicht nur dieser, sondern auch die anschließenden Flitterwochen zu den schönsten Tagen Ihres Lebens zählen, sollten sie sich frühzeitig über einige Fragen im Klaren sein.

Ist eine Traumreise finanzierbar?
So schön die Träume von der perfekten Hochzeitsreise auch sein können, ein wesentlicher Faktor ist die Finanzierbarkeit. Hier ist Vorsicht geboten. Sprengt die Hochzeit bereits beinahe das Budget, so kann der "Honeymoon“-Urlaub ein jungvermähltes Paar fast in den Ruin treiben. Doch dazu soll es nicht kommen. Denn es muss ja nicht immer gleich die „Honeymoon“-Suite eines erstklassigen Sternehotels mit Meerblick gebucht werden. Auch viele kleinere und kostengünstigere Hotels können einen sehr schönen Rahmen für romantische Stunden frischvermählter Eheleute bieten. Bei der Hotelauswahl empfiehlt es sich, ein auf Hochzeitsreisen spezialisiertes Reisebüro zu kontaktieren. Lassen Sie sich bei der Auswahl Zeit, stöbern Sie in aller Ruhe durch die Angebote. Greifen Sie zusätzlich auch auf Erfahrungswerte von Bekannten zurück, oder holen Sie Rezessionen im Internet ein – so umgehen Sie das Risiko einer bösen Überraschung. Ein weiterer Kostenfaktor ist der Zeitraum Ihrer Reise. Wenn Sie beispielsweise außerhalb der Ferienzeiten buchen, haben Sie sehr gute Chancen auf günstige Angebote.

Die Erlebnisorientierung Ihrer Reise
Natürlich ist das primäre Ziel Ihrer Hochzeitsreise das gemeinsame Beisammensein, Entspannen nach dem Hochzeitstrubel, Gemeinsames erleben, romantische Momente auskosten – fernab vom Alltag sich gegenseitig neu entdecken als Ehepaar. Sekundär müssen Sie sich aber auch ganz konkret fragen, welche konkreten Erlebnisse Ihre Hochzeitsreise gestalten sollen. Soll – je nach Reiseziel – ein Schwerpunkt gelegt werden, beispielsweise auf Kultur, Naturerlebnisse, Abenteuer-Aktionen oder Luxus? Sprechen Sie mit Ihrem Partner im Detail ab, welche Vorstellungen er an die Reise hat und stimmen Sie Ihre Wünsche aufeinander ab. So lassen sich spätere Konflikte vermeiden und Sie können zielgerichtet nach der passenden Reise suchen, die all Ihre Vorstellungen zu kombinieren weiß.

Was darf auf keiner Reise fehlen?
So viel Freude die Planung der Hochzeit und der anschließenden Flitterwochen auch macht – bei vielen Paaren verursacht sie gleichzeitig auch Stress. Oft findet die Planung parallel zum normalen Arbeitsalltag statt; man hat gerade noch die letzten Bestellungen für Blumenschmuck und Platzkärtchen getätigt und schon ist es soweit: Der große Tag steht vor der Tür. Und dieser wird gefeiert, oft bis spät in die Nacht. Fahren Sie direkt im Anschluss in die wohlverdienten Flitterwochen, denken Sie frühzeitig daran, zu packen. Eine Hochzeitsreise verspricht viele romantische und exklusive Erlebnisse und viele unvergessliche Erinnerungen – versäumen Sie es also nicht, das ein oder andere edle Stück mitzuführen. Eine gute Kamera konserviert den Urlaub für die „Ewigkeit“, ein Urlaubsbuch ermöglicht, auch in schriftlicher Form die schönsten Erlebnisse festzuhalten. Denken Sie neben den schönen Dingen aber auch an die praktischen: Eine umfassende Reiseapotheke schützt Sie vor unschönen Momenten der Krankheit. Denken Sie daran, diese auf Ihr Zielland und die regionalen Gegebenheiten abzustimmen. Dies können Sie beispielsweise online erledigen; die Shop Apotheke bietet hierfür ein umfassendes Angebot. Es empfiehlt sich außerdem, kleine „Helferchen“ mitzunehmen, die man vielleicht nicht in jeder Drogerie im Ausland auf die Schnelle bekommt, beispielsweise Blasenpflaster oder die ölfreie Sonnencreme. Neben der Mitnahme von Medikamenten sollten Sie natürlich auch den Impfschutz sicherstellen. Dies geschieht oftmals ein halbes Jahr im Voraus.

Die stressfreie Organisation
Damit die Planung der Hochzeitsreise nicht in Stress ausartet, sollte frühzeitig ein grober Fahrplan angelegt werden, nicht nur in Bezug auf die Zeit, sondern eben auch auf die Aktivitäten und Vorstellungen. Sie werden dabei sicherlich Kompromisse eingehen: Die Herren dürfen ihre romantische Ader entdecken und auf die Wünsche der Damen eingehen. Auf der anderen Seite sollten die Damen den Termin der Reise nicht unbedingt auf das WM- oder Champions League-Finale legen. Sie wollen zusammen eine glückliche Zeit verbringen. Da sollten Kompromisse leicht fallen und die gemeinsamen Vorstellungen im Vordergrund stehen. Scheuen Sie sich nicht davor, einen Teil der Planung auszulagern, an eine passende Agentur oder ein Reisebüro und freuen Sie sich auf eine sorglose Reisezeit.





Alles zur Hochzeit - finde Deine Hochzeitsdienstleister in Deutschland, Österreich und der Schweiz
© 2009-2012, www.alles-zur-hochzeit.de/ch/at - Alle Inhalte unterliegen unserem Copyright.

Impressum  |  Datenschutz